Navigation
Heutige Sendungen
00:00-01:00
Night Train
mit Freddy

01:00-00:00now on air
HitRadio Musik Mix
mit Auto-DJ

Sendeplan
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
Gäste Online: 2

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 102
Neuestes Mitglied: Raimi
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.

Bastian
Bastian
aus Berlin
28.01.2019 um 17:17
Offline
Da unser Nachmittagstalk so gut an kam wird es diesen nun öfters geben Wink Eine schöne und erfolgreiche Woche wünsch ich euch Wink Smile

Meggy
Meggy
aus Aachen / NRW
23.01.2019 um 21:27
Offline
Bergfest !!!! yeahhhh.... nur noch 3 Tage bis zum WOCHENENDE freu

Meggy
Meggy
aus Aachen / NRW
23.01.2019 um 16:55
Offline
Schönen Mittwoch Nachmittag mit B A S T I !!!! Einschalten... geheimtip

Meggy
Meggy
aus Aachen / NRW
21.01.2019 um 20:22
Offline
Warm einpacken, es wird kalt in Deutschland...... bisbald


Shoutbox Beiträge: 247

Theatermuseum Hannover Ausstellung zeigt unbekannte Seite von Pop-Legende Falco

Das Theatermuseum Hannover beleuchtet vom 19. Oktober an in der Ausstellung "Falco, in Gars am Kamp" vor allem einen Ausschnitt aus dem Privatleben des Sängers, der 1957 als Hans Hölzel in Wien zur Welt kam. Am 6. Februar 1998 starb Falco betrunken und unter Drogen am Steuer seines Geländewagens in der Dominikanischen Republik. "Es gab Hansi Hölzel und die Kunstfigur Falco", sagte Museumsleiter Carsten Niemann der Deutschen Presse-Agentur. "Ich wollte einen unbekannten Aspekt zeigen, den bodenständigen Menschen."

Falco hatte in den 1980er Jahren eine Jugendstilvilla im österreichischen Gars am Kamp gekauft, wohin er sich zurückzog. Zeitweilig wohnte auch seine Mutter Maria Hölzel dort. "Die Villa ist heute noch so eingerichtet und hinterlassen, wie Falco sie verlassen hat", berichtete Niemann. Eine Privatstiftung betreue das Haus mit eingebautem Tonstudio.


In der bis zum 17. März 2019 laufenden Schau in Hannover sind rund hundert Exponate aus dem Privatbesitz des Ausnahmekünstlers zu sehen, der es als erster deutschsprachiger Künstler wochenlang an die Spitze der US-Charts schaffte. Viele bezeichneten ihn als Vorreiter des weißen Rap. Neben Aufnahmen des Fotografen Niko Havranek von der Villa in Gars am Kamp werden in Hannover auch Radio- und Fernsehinterviews mit Falco präsentiert.


Quelle:t-online.de
Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.